Datenschutz-Grundverordnung und PRESENCE

Was ist die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)?

Die Datenschutz-Grundverordnung (engl.: GDPR, General Data Protection Regulation) ist eine allgemeine Vorschrift der EU, die ab 24. Mai 2018 in Kraft tritt und sich nicht an Individuen direkt richtet, sondern an abstrakte Kategorien von Adressaten. Die Verordnung ist dazu da, den Umgang und die Zirkulation von persönlichen und personenbezogenen Daten innerhalb der EU zu regulieren. Der Anstoss zur Einführung einer solcher Grundverordnung wurde durch den schnellen technologischen Fortschritt der letzen Jahre gegeben und dem stetig wachsenden Bedürfnis, die Anliegen zum Schutz von persönlichen Daten innerhalb zu regeln.

Für die Schweiz hat die DSGVO Relevanz, sobald ein Unternehmen Kunden aus dem europäischen Ausland hat oder dort geschäftlichen Aktivitäten nachgeht.

Was sind „personenbezogene Daten?“

Die DSGVO definiert personenbezogene Daten als:

„alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.“
(DSGVO, Kapitel 1, Art. 4, Begriffsbestimmungen)

Was müssen die betroffenen Firmen in der Schweiz unternehmen?

Schweizer Unternehmen, die von der neuen EU-Verordnung betroffen sind, müssen ab dem 25. Mai 2018 folgende Pflichten erfüllen:

  1. informieren und die Einwilligung der Person einholen, deren Daten verarbeitet werden
  2. „Privacy by design“ und „Privacy by default“ garantieren
  3. einen Vertreter in der EU benennen
  4. ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten erstellen
  5. Verletzungen des Datenschutzes an die Aufsichtsbehörde melden
  6. eine Datenschutz-Folgenabschätzung durchführen
  7. bei Verstössen gegen die DSGVO Bussgelder zahlen.

PRESENCE als Lösung für Ihren DSGVO konformen Web-Auftritt

Mit PRESENCE – dem massgeschneiderten Web-Präsenz-Paket von switchplus müssen Sie sich keine Sorgen mehr um die Konformität Ihres Internet-Geschäfts mit der DSGVO machen, sondern können sich auf die fachmännische Unterstützung durch switchplus bei diesem Thema verlassen. Wir werden die Inhalte Ihrer Webseite kontrollieren und Ihnen Verbeserungsvorschläge machen, falls sie nicht DSGVO konform sind. Falls Sie mit Dritten arbeiten und Kooperationspartnerschaften haben, so müssen Sie dies entsprechend auf Ihrer Webseite vermerken und ihre Partner müssen sich ebenfalls mit den DSGVO einverstanden geben. Mit PRESENCE werden wir Ihnen Textvorschläge für Ihre eigene Seite, sowie solche für die Zusammenarbeit mit Partnern zur Verfügung stellen. Sie finden alle nötigen Informationen zu PRESENCE und den Leistungen auf unserer Webseite presence.swiss.

switchplus und DSGVO

switchplus hält sich grundsätzlich an die neue Datenschutz-Grundverordnung und sichert dort, wo persönliche Daten an Dritte übergeben werden müssen, dass diese sich ebenfalls an die DSGVO halten.

Weitere Informationen & Links zu der DSGVO

NZZ: EU-Datenschutzverordnung tangiert auch die Schweiz

KMU Portal: Datenschutz: Neue EU-Verordnung

economiesuisse: Neue EU-Datenschutzregeln gelten auch für Schweizer Unternehmen

SWITCH: Bekanntgabe von Personendaten an SWITCH für die Registrierung von .ch Domain-Namen gemäss DSGVO: Wie ist die Rechtslage?