Formular-Plugins für WordPress

Kontaktformulare für WordPress

Contact Form 7 (kostenlos)

Contact Form 7 ist ein bewährtes und weit verbreitetes Kontakt-Formular. Es bietet:

  • mit der Installation wird ein komplettes Standardformular bereit gestellt
  • alle Texte sind auf deutsch (und in diverse andere Sprachen) übersetzt.
  • Contact Form 7 kann mit Hilfe von zusätzlichen Erweiterungen ergänzt werden (z. B. Flamingo oder Contact Form Advanced Database zum Speichern aller abgeschickten Formulare in einer Datenbank
  • Eine automatische Antwort ist via Mail2 Funktion (siehe Bild 2) eingebaut.

Jetpack (kostenlos)

Das Jetpack Plugin von Automattic (Betreiber von WordPress.com) bietet neben diversen anderen Funktionen ebenfalls ein einfaches Kontaktformular. Der Versand via Server-Infrastruktur von WordPress.com läuft sehr zuverlässig, erfordert aber ein WordPress.com Benutzerkonto. Alle gesendeten Formulare werden laufend in WordPress als „Rückmeldungen“ gespeichert. Eine automatische Empfangsbestätigung per Mail zu senden, ist nicht vorgesehen.

Formular-Plugins für WordPress

Für komplexere Formulare bieten folgende Plugins vielfältige Möglichkeiten.

Ninja Forms (kostenlos, kostenpflichtige Erweiterungen)

Formulare lassen sich via Drag & Drop zusammenstellen und werden über die Einstellungen an eine Seite angehängt oder via Shortcode eingefügt. Die gesendeten Formulare werden als „Einträge“ gespeichert und können sehr einfach gefiltert werden. Es ist problemlos möglich, Eingabeeinschränkungenzu definieren, Werte aus Feldern zusammenzuzählen oder einen Datums-Picker einzubauen. Ebenso können Sie unterschiedliche Mails an den Webseitenbetreiber und den Sender des Formulars senden und auf eine Folgeseite umleiten. Weitere Möglichkeiten mit kostenpflichtigen Erweiterungen:

  • Absender in eine Mailingliste eintragen
  • bei  Formularerhalt eine SMS senden
  • Bedingungen festlegen

Caldera Forms (kostenlos, kostenpflichtige Erweiterungen)

Mit Caldera Forms lassen sich sehr einfach Formulare aufbauen, die bis zu zwölf Felder nebeneinander und beliebig viele Zeilen untereinander haben können. Via Drag & Drop bzw. dem intuitiv zu bedienendem Layout-Builder lassen sich komplexe Formulare zusammen stellen. Bedingungen, Zähler, Weiterleitungen sowie Empfangsbestätigungen können als Prozessoren definieren werden. Eine „Honigtopf“-Funktion hindert Spambots daran, das Formular automatisch ausfüllen.

(Für andere Formulare kann diese Funktion mit einem Plugin, wie WP-SpamShield Anti-Spam nachgerüstet werden.)

Formidable Forms (kostenlos, Pro Version ab $ 34.-)

Mit Formidable Forms können Sie (in der kostenpflichtigen Version) direkt WordPress Beiträge erstellen lassen und diese diese auf der Webseite anzeigen.

 

Gravity Forms (ab $ 39.-)

Gravity Forms ist ein bei WordPress Entwicklern sehr beliebtes Formular-Plugin, da damit individuelle Anforderungen recht einfach umgesetzt werden können.

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Ja, das hat er Nein, leider nicht