Wie installiere ich WordPress sicher und bequem?

WordPress besteht aus einer grossen Anzahl (php-) Dateien, die auf den Webserver geladen werden müssen und einer (MySQL-) Datenbank, die der Webserver ansprechen muss, um den Inhalt sowie diverse Konfigurations-Einstellungen und Benutzerdaten zu speichern.

Das folgende Vorgehen beschreibt die bequemste Variante WordPress auf dem switchplus-Hosting zu installieren.

Installation vorbereiten

WordPress herunterladen

Laden Sie die aktuelle WordPress Version von http://de.wordpress.org/ oder https://wordpress.org/ herunter. Da die Sprache während der Installation gewählt werden kann, spielt es keine grosse Rolle mehr von welcher Adresse Sie WordPress herunterladen.

FTP-Zugang oder Dateimanager

Die Installationsdateien von WordPress müssen auf den Server gelangen. Dazu erstellen Sie entweder einen Neuen Account unter FTP-Zugang oder nutzen den integrierten Dateimanager. Es ist bequemer die gesamte .zip-Datei hochzuladen und auf dem Server zu entpacken, als die über 1000 einzelnen Dateien aus denen WordPress besteht via FTP hochzuladen.

Dateimanager

Mit Hilfe des switchplus Dateimanagers in Ihrem Benutzerkonto können Sie bequem Verzeichnisse erstellen und Dateien verwalten. Ein FTP-Zugang ist daher zum Installieren oder Anpassen einer WordPress Installation gar nicht nötig.

WordPress über switchplus Dateimanager hochladen

WordPress über Dateimanager hochladen

Zip-Datei direkt auf dem Server entpacken und anschliessend verschieben.

Dateien entpacken und verschieben

Dateien entpacken und verschieben

Grundkonfiguration

Starten Sie die Bearbeitung des Domain-Namen im Hauptmenu unter Produkte verwalten / Grundkonfiguration durch Klick auf das Bearbeiten-Symbol ganz rechts beim Domain-Namen.

switchplus Grundkonfiguration/Bearbeiten Icon

Im Menü Grundkonfiguration / Bearbeiten Icon / Öffnen klicken

Geben Sie als “Pfad auf dem Webspace oder Weiterleitungsziel” den Pfad zu Ihrem Verzeichnis auf dem Server an und fügen Sie einen Ordner “wordpress” an. Dieser Ordner wird automatisch erstellt, falls Sie das Häkchen bei der Checkbox “Pfad anlegen” gesetzt haben. Andernfalls können Sie das Verzeichnis über den Dateimanager erstellen bzw. die wordpress-n.n.n.zip direkt entpacken und in diesen Ordner verschieben. (Siehe weiter unten)

Pfad auf dem Webspace für WordPress

Pfad für WordPress in einem eigenen Verzeichnis (erstellen oder auswählen)

Im Register Einstellungen stellen Sie die PHP-Edition auf die höchste “Stable” Version (z. B. 5-56STABLE (5.6.0). Bei PHP-Version nutzen Sie auf STANDARD und klicken dann auf speichern.

PHP-Einstellungen

PHP-Einstellungen

Grundkonfiguration/Einstellungen

Grundkonfiguration/Einstellungen

MySQL-Datenbank

WordPress benötigt eine Datenbank. Sie können diese im Benutzerkonto  mit dem Befehl MySQL-Datenbanken und Neue SQL-DB erstellen.

MySQL Datenbanken Übersicht

MySQL Datenbanken Übersicht

Erstellen Sie eine Neue SQL-DB. Datenbankname und Datenbankbenutzer sind identisch. Das Passwort können Sie beim Erstellen frei wählen. (4-200 Zeichen). Bei der Datenbankversion wählen Sie die aktuellste, stabile Version aus (im Moment MySQL 5.6)

Die ausgewählte Version entscheidet unter welcher Hostadresse die Datenbank angesprochen wird. Dies ist im Normalfall mysql5.your-company.ch (wobei your-company.ch natürlich durch Ihren tatsächlichen Domain-Namen ersetzt werden muss).

MySQL Datenbank erstellen

MySQL Datenbank erstellen

Der Name und das eben erstellte Passwort der Datenbank brauchen Sie später. Darum kopieren Sie es jetzt am Besten in eine Textdatei.

Installationsroutine

Wenn Sie nun die WordPress-Dateien am richtigen Ort auf dem Server haben und die Datenbank eingerichtet haben, können Sie direkt über den Browser die Installationsroutine starten indem Sie Ihre DOMAIN aufrufen. Im ersten Schritt wählen Sie die Sprache für die Installation, die Sie später noch anpassen können.

Sprachauswahl bei der WordPress Installation

Sprachauswahl bei der WordPress Installation

Nach einer kurzen Erläuterung geben Sie im nächsten Schritt die Datenbank-Zugangsdaten ein, damit eine wp-config.php erstellt werden kann. Wenn Sie diese Datei manuell erstellt und hochgeladen haben, wird dieser Schritt übersprungen.

Vorbereitung zur Erstellung der wp-config.php

Vorbereitung zur Erstellung der wp-config.php

Datenbank Zugangsdaten erfassen

Datenbank Zugangsdaten erfassen

Danach beginnt die eigentliche Installation von WordPress.

Bereit für die Installation

Bereit für die Installation

5-Minuten-Installation

5-Minuten-Installation

WordPress ist installiert

WordPress ist installiert und man kann sich via your-company.ch/wp-admin einloggen

Weitere Informationen, wie Sie jetzt mit WordPress einen ansprechenden Internet-Auftritt gestalten finden Sie hier auf switchie.ch oder an unseren LEARN – Das Schulungsprogramm für Ihren Internet-Auftritt.

 

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen?

Ja, das hat er Nein, leider nicht